Sanierung LichtAktiv Haus

Sanierung LichtAktiv Haus

Das LichtAktiv Haus ist das einzige Sanierungsprojekt unter den 6 experimentellen ModelHomes in Europa und stellte damit eine besondere Herausforderung dar. Als Active House baut das Konzept auf zukunftsweisende Strategien, welche die Bereiche Komfort, Energie und Umwelt in Einklang bringen.

 

Sanierung LichtAktiv-Haus VORHER          Sanierung LichtAktiv-Haus NACHHER

Ungefähr 20 Millionen deutsche Wohngebäude sind älter als 30 Jahre und müssen thermisch saniert werden. Das LichtAktiv Haus im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg setzt zukunftsweisende Maßstäbe in Sachen nachhaltiger Sanierung.  Aus einem einfachen, kleinteiligen Siedlergebäude der 1950er Jahre ist eine moderne, lichtdurchflutete Wohnlandschaft geworden.

Sanierung LichtAktiv-Haus - StudentenwettbewerbDas Konzept wurde von Studenten der TU Darmstadt im Rahmen eines Wettbewerbs, unter der Aufsicht von Prof. Manfred Hegger entwickelt und beschäftigt sich nicht nur mit dem Thema der Nachhaltigkeit, sondern wirft auch die Frage auf, wie man in Zukunft wohnen kann. Das Siegerprojekt von Katharina Frey wurde von einem Team von Experten wie Lichtplanern und Soziologen, unter der Leitung des Hamburger Architektenbüros Jan Ostermann umgesetzt.

 

Ein wichtiger Punkt in der Entwurfsphase war es, dem Baukörper nicht seine Identität als Siedlungsgebäude zu nehmen, sondern ihn in das 21. Jahrhundert zu führen. Die kleinen, gedrungenen Räume des Altbestandes werden durch einen lichtdurchfluteten Neubau erweitert, in dem sich der Wohn- und Essbereich, als auch die Küche befindet. Auch ein überdachter Freibereich findet im Zuge der Sanierung Platz.

Die Fensterflächen des Bestandsgebäudes wurden von 18m² auf 60m² erhöht und neben zwei Kinder- und Badezimmern wird auch das Schlafzimmer mit ausreichend Tageslicht versorgt. Der ehemals dunkle und ungenützte Spitzboden erstrahlt nun in neuem Licht und bietet nicht nur eine Bibliothek sondern auch noch viel Platz zum kommunizieren für die Familie.

Sanierung LichtAktiv Haus - Dachgeschoss-Ausbau

Der ursprüngliche Gedanken der Siedlerbewegung wird auch im Außenbereich weiter fortgeführt und bietet den Bewohnern genügend Platz für einen Nutzgarten zur Selbstversorgung.

 

Zukunftsfähige Sanierung im Praxistest

 

Die Herausforderung der CO2 Neutralität ist bei Sanierungen wesentlich höher als bei Neubauten. Umso erstaunlicher ist es, dass es beim LichtAktiv Haus gelungen ist, obwohl auf ein Wärmerückgewinnungs-System oder eine mechanische Lüftungsanlage verzichtet worden ist. Die benötigte Energie für Heizung, Warmwasser und Strom wird einerseits durch die am Dach des Neubaus befindlichen Photovoltaik und Solarthermie Module erzeugt, zum anderen auch von einer Luft-Wasser-Wärmepumpe geregelt.

Die Lüftung erfolgt über automatische Dachfenster. Diese öffnen oder schließen sich je nach Temperatur, CO2-Konzentration und Luftfeuchtigkeit und sorgen so für ein behagliches und gesundes Raumklima. Ein manuelles Eingreifen der Bewohner ist natürlich jederzeit möglich.

Das LichtAktiv Haus verbindet den traditionellen Siedlergedanken mit den heutigen Möglichkeiten zukunftsorientierten Bauens und schafft dadurch eine Brücke für künftige Sanierungsprojekte. Wie auch beim Sunlighthouse und allen weiteren ModelHomes wird auch das LichtAktivHaus von einer Testfamilie bewohnt um die Praxistauglichkeit des Projekts zu evaluieren.

Fotos von Adam Mørk

Kommentare

Kommentare