Steildach = Kosteneffizienz + Raumflexibilität

Steildach = Kosteneffizienz + Raumflexibilität

Das bestätigt eine Studie der Technischen Universität Wien, die erstmals verschiedene Dachtypen im gesamten Lebenszyklus vergleicht. Die Testkandidaten: je ein Einfamilienhaus mit Flachdach, eines mit unausgebautem Steildach und eines mit ausgebautem Steildach. Alle verfügen dieselbe Grundfläche, die Nutzfläche liegt beim Satteldach ausgebaut etwas höher. Das Ergebnis gleich vorweg: Testsieger in puncto ökonomische und ökologische Vorteile ist eindeutig das Steildach. Die instinktive Vorliebe der Österreicher (8 von 10) für ein geneigtes Dach ist somit auch wissenschaftlich fundiert und begründet.

Steildach Idee Flachdach vs Steildach

Vorurteil teures Steildach ausgeräumt

Landläufig hält sich – bei aller Steildach-Beliebtheit – immer noch hartnäckig das Vorurteil, dass ein Satteldach das Baubudget stärker belastet. Die Studie der TU beweist jedoch das Gegenteil: Mittel- und langfristig betrachtet erweist sich das Steildach nämlich als günstiger als beispielsweise ein Flachdach. Nicht nur in der Anschaffung selbst, sondern sogar bei den gesamten Lebenszykluskosten über 50 Jahre – errechnet aus den Herstellungskosten und den Folgekosten wie Gebäudebetrieb, Instandhaltung und Wartung.

Lebenszyklus Gesamtgebäude (Steildach vs Flachdach) Steildach - LCC Gebäude 50 Jahre

Dachtyp

FD Flachdach 2

SDUA Steildach unausgebaut 2

SDA Steildach ausgebaut 2

Baukosten

1.153 €/m2

1.198 €/m2

990 €/m2

Folgekosten

1.384 €/m2

1.331 €/m2

1.130 €/m2

Lebenszykluskosten

2.537 €/m2

2.529 €/m2

2.120 €/m2

 

Das Einsparungspotenzial pro Quadratmeter Baugrundfläche liegt für ein Gebäude mit ausgebautem Steildach bereits anfänglich bei 14 %, bezogen auf die Lebenszykluskosten sogar bei 16 %. Anders ausgedrückt erspart ein Haus mit ausgebautem Satteldach über den gesamten Lebenszyklus durchschnittlich 400 Euro pro Quadratmeter!

 

Erst investieren, dann profitieren

Die Entscheidung für ein Satteldach rechnet sich auch in Sachen Flexibilität. Durch einen Dachgeschoß-Ausbau ist immer die Option zur Vergrößerung der Bruttogeschoßfläche gegeben und damit eine Anpassung an den sich verändernden Wohnraumbedarf möglich. Selbst wenn erst nach 15 Jahren ausgebaut wird, beläuft sich die Ersparnis im Lebenszyklus auf fünf Prozent gegenüber dem Haus mit Flachdach und gemietetem Lagerraum als einzige Möglichkeit für mehr Platz. Ein Satteldach bietet damit von Anfang an eine gewisse Platzreserve, wobei die Entscheidung für ein Flachdach in puncto Platz absolut endgültig ist – außer man mietet Lagerfläche an.

Steildach vs Flachdach - Lebenszyklus Szenarien Steildach vs Flachdach - LCC Gebäude 15 Jahre

Dachtyp

FD Flachdach 2

SDUA Steildach unausgebaut 2

SDA Steildach ausgebaut 2

Baukosten

381.755 €

396.642 €

413.138 €

Folgekosten

533.739 €

474.538 €

471.634 €

Lebenszykluskosten

915.495 €

871.181 €

884.771 €

 

Ökobilanz-Sieger Steildach

Umweltbewusstsein spielt für Hausbauer eine immer größere Rolle. Auch hier punktet das Satteldach, weil es einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet, wie die Studie der TU belegt. Ein Einfamilienhaus mit Steildach (unausgebaut) spart im Lebenszyklus von 50 Jahren gegenüber dem gleichwertigen Flachdach-Haus 26,21 Tonnen CO2 ein.

CO2 Produktion:Betrieb - Steildach vs. Flachdach CO2:m2 - Steildach vs. Flachdach

Die eingesparte CO2-Menge entspricht fast 205.000 gefahrenen PKW-Kilometern oder dem, was 20 große Bäume (Buchen) absorbieren müssten!

 

In Summe spricht alles für ein Steildach

Die Lebenszyklusanalyse nur für den Bauteil Dach (Rohbau und Ausbau) macht alles klar: Pro Quadratmeter Dachfläche bringt ein unausgebautes Satteldach während des Lebenszyklus eine Ersparnis von 400 Euro gegenüber dem Flachdach, ein ausgebautes geneigtes Dach auch immer noch 364 Euro!

LZK Bauteil Steildach vs Flachdach LCC Bauteil - Steildach vs Flachdach

Dachtyp

FD Flachdach 2

SDUA Steildach unausgebaut 2

SDA Satteldach ausgebaut 2

Baukosten

353 €/m2

146 €/m2

251 €/m2

Folgekosten

409 €/m2

50 €/m2

71 €/m2

Lebenszykluskosten

761 €/m2

196 €/m2

322 €/m2

 

 

Mit einem Satteldach auf die Zukunft bauen

Ein Einfamilienhaus mit 200 m2 Bruttogeschossfläche und ausgebautem Satteldach erzielt in 50 Jahren eine Einsparung von 83.300 Euro und 20 Tonnen CO2 gegenüber dem gleichwertigen Flachdachhaus!

Damit sollte die Studie der TU auch den letzten Skeptiker überzeugen, zumal das Bauchgefühl österreichischer Häuslbauer ja mehrheitlich ohnehin zum Satteldach tendiert. Jetzt gibt es auch die Kosten- und Aufwands-relevanten Fakten dazu!

Kommentare

Kommentare