Wohnen mit den Kompositionen des Lichts

Wohnen mit den Kompositionen des Lichts

129681-01-xxl_ha_es_9375

Ein Haus, das von Musik und Licht erfüllt ist: Ein Ehepaar aus dem schönen Norden Deutschlands ließ diesen Wohntraum Wirklichkeit werden. Eine Reise zu unseren Nachbarn!

Licht in und um das neue Haus
„Alles, was schön ist, gibt mir ein gutes Gefühl!“ Der Bauherr betrachtet als Musiker und Ästhet die Welt mit besonders sensiblen Augen. Nachdem er mit seiner Frau lange Zeit in einem eher dunklen Haus auf einem schattigen Grundstück gelebt hatte, wurde seine Sehnsucht nach lichtdurchflutetem Wohnen immer größer. Die Liebe zur Natur nahm er aus dem Leben unter Bäumen allerdings mit: Den Garten, die Natur „ins Haus zu bringen“ und in seinen Wohnraum einfließen zu lassen, war die zweite große Prämisse, die er seinem Freund und Architekten Torsten Schmidt, Chef der Schmidt Häuser GmbH in Buchholz in der Nordheide, rund 20 km südlich der faszinierenden norddeutschen Metropole und Hafenstadt Hamburg, mitgab.

Torsten Schmidt und seine Frau planen und bauen einzigartige Häuser für einzigartige Menschen. Ihr Ziel ist es, individuelle Wünsche an die Innen- und Außenräume architektonisch ansprechend umzusetzen. Auch die Besonderheiten des Grundstücks, seine Geschichte und Topografie fließen in die Architektur des Hauses ein. In ihren Entwürfen spiegelt sich aber auch ganz stark die Persönlichkeit der Bauherren wider. Für das Ehepaar entstand daher eine ganz spezielle Komposition aus natürlichem Tageslicht und dem Bezug zur Natur: die beiden länglichen Baukörper, vollständig zu ebener Erde errichtet, sind durch ein Flachdach miteinander verbunden. „Flachdächer lassen viel Spielraum für Lichteinfälle“, so der Architekt.

„Ein Raum verändert in jeder Stunde des Tages seine Atmosphäre“, erklärt der Bauherr. „Mit dem Tageslicht zu leben, den Tag und seine sich ändernden Farben zu spüren, erzeugt ein einzigartig schönes Wohngefühl.“ Diese Stimmung wirke sich nicht nur auf das ganze Haus aus, sondern auch auf seine Musik und seine Gefühle: „Dieses Haus macht mich schlichtweg glücklich.“

Auch seine Frau schätzt das Leben mit Natur und Licht: „Ich wollte schon immer am liebsten draußen leben. Mit unseren gezielt zur Außenwelt orientierten Fensterflächen und den Dachfenstern ist das gelungen – ich habe beinahe das Gefühl, im Garten zu wohnen.“ Besonders charmant: Auch der Wechsel der Jahreszeiten wird mit Dachfenstern intensiver erlebt.

Licht durch Dachflächenfenster

Licht von allen Seiten
Licht in allen Ecken

Wo kein Fenster möglich ist, muss es übrigens noch lange nicht finster sein. Mithilfe von Tageslicht-Spots flutet natürliches Licht in so gut wie jeden Winkel eines Raumes. So werden Wohlfühloasen geschaffen, immer wieder neu akzentuiert durch die sich ständig ändernden Stimmungen und Launen des Tages.

Auch ein ganz pragmatischer Vorteil ist nicht von der Hand zu weisen: Ein LED-Beleuchtungszusatz macht den Spot zwar zur Deckenlampe, das elektrische Licht braucht jedoch meist nur mehr nachts zugeschaltet zu werden. Umwelt und Budget werden geschont und auch die Zimmerpflanzen freuen sich und gedeihen besser.

Licht zu jeder Zeit

Ankommen – daheim sein

„Wir haben uns hier einen Ruhepol geschaffen. Unser lichtdurchflutetes Haus inspiriert uns jeden Tag aufs Neue“, schließen die Eigentürmer zufrieden das Interview.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentare

Kommentare