Frankreich’s ModelHome – Konzept

Frankreich’s ModelHome – Konzept

Verrières-le-Buisson, France

Maison Air et Lumière

Das „Maison Air et Lumière“ – zu deutsch: „Haus der Luft und des Lichts“ – in Verrières-le-Buisson nahe Paris ist ein so genanntes Active House und der französische Beitrag zum ModelHome2020 Projekt. Das Active House Konzept orientiert sich an den Bedürfnissen der Bewohner hinsichtlich Gesundheit und Wohlbefinden und berücksichtigt gleichzeitig ein gesundes Raumklima, Energieeffizienz und die Auswirkungen des Gebäudes auf die Umwelt. Diese Bereiche werden nicht isoliert, sondern ganzheitlich betrachtet und ideal aufeinander abgestimmt.

Frankreich's Active House Konzept

Laut einer Studie der Donau-Universität Krems verbringen wir in Europa bereits 92 % unserer Zeit in Innenräumen. Ein gesundes Innenraumklima ist daher für unser Wohlbefinden maßgeblich und zeichnet sich unter anderem durch gute Raumluftqualität aus. Mit gezielter Tageslichtplanung wird nicht nur der Wohnkomfort maximiert, sondern auch die Gesundheit der Bewohner gefördert. Außerdem kann weitgehend auf künstliche Beleuchtung verzichtet und der Stromverbrauch reduziert werden. Vor allem wurden aber auch die weiteren Verbraucher – Heizung, Warmwasser, Haushaltsstrom, Hilfsstrom für die Haustechnik sowie Haustechnik-Verluste – optimiert.

Diese Faktoren wirken sich auf ein weiteres Active House Kriterium, die Energieeffizienz, aus: Die Bauweise, die Ausrichtung und die Materialwahl sind so gewählt, dass das Gebäude so wenig Energie wie möglich verbraucht und erneuerbare Energiequellen genutzt werden. Diese Parameter fließen auch beim Umweltaspekt mit ein: Ressourcen und Emissionen werden ebenso evaluiert, wie die regionalen und die lokalen Voraussetzungen an das Klima und die Umgebung.

Frankreich's Active House Konzept Innenansicht

Sämtliche Leitprinzipien wurden in diesem Entwurfskonzept, das aus der Feder des Pariser Büros Nomade Architectes stammt, mit qualitätsvoller und visionärer Architektur kombiniert. Darüber hinaus konnten die gesetzlichen Energievorgaben der EU für das Jahr 2020 mit diesem Projekt bereits jetzt maßgeblich übertroffen werden.

Das zweigeschoßige Gebäude bietet 130 m2 Wohnfläche und erhält dank gezielter Position der Lichtquellen, wie Dachflächenfenster, vertikaler Glasflächen sowie Tageslichtspots, Tageslicht aus allen Himmelsrichtungen. So entstehen ausgewogene Lichtverhältnisse im gesamten Haus, die zum angenehmen und gesunden Wohnklima beitragen und zusätzlich für passive solare Energieeinträge sorgen.

Frankreich's Active House Konzept

Die Architekten haben mit ihrem Entwurf ein außergewöhnliches Einfamilienhaus geschaffen: Das architektonische Konzept lebt von einer modularen Gebäudeform, die beliebig erweiterbar ist und an die jeweiligen Gegebenheiten des Standorts, die Orientierung, die Nutzung und natürlich an die Bedürfnisse der Bewohner hinsichtlich gewünschter Raumaufteilung und -größe angepasst werden kann. Dank variabler Grundrisse, unterschiedlicher Dachneigungen und Raumhöhen der einzelnen Baukörper, ergibt sich eine einzigartige Wohnatmosphäre. Ein intelligentes Gebäudekonzept, das sich für verschiedene Bauprojekte wie beispielsweise Reihenhäuser oder Stadthäuser eignet.

Beispielhaft ist auch das ausgeklügelte Belüftungssystem, eine sogenannte Hybridlüftung, die aus zwei Lüftungssystemen besteht: eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung in der Heizperiode und zum anderen eine bedarfsgerechte Fensterlüftung in der Übergangszeit und im Sommer. Für die natürliche Belüftung öffnen und schließen sich die Fenster automatisch je nach Temperatur, CO2-Konzentration und Luftfeuchtigkeit. Durch die gezielte Positionierung der Zu- und Abluftfenster kann der so genannte Kamineffekt optimal genützt werden und garantiert eine perfekte Belüftung der Räume. Während eines wissenschaftlich unterstützten Monitorings konnte im Sommer allein durch die gezielte, automatische Nachtkühlung der Fenster („ventilative cooling“) ein Temperaturabfall von bis 5 Kelvin (das sind 5° C in absoluter Temperatur) gemessen werden.

Das Maison Air et Lumière erfüllt damit die zukünftigen Anforderungen an nachhaltige Gebäude und sichert seinen Bewohnern vor allem langfristiges Wohlbefinden und Gesundheit. Durch diese ausgewogene Kombination bieten die VELUX Experiment ModelHomes 2020 innovative Ansätze und zeigen schon heute das Gebäude von morgen.

 

Fotos von Adam Mørk

Kommentare

Kommentare