Neue Ausgabe D&A Magazin

Neue Ausgabe D&A Magazin

Das Licht der Zukunft
Es ist wieder so weit – die neue Ausgabe des Architekturmagazins Daylight & Architecture ist da und passend zum zehnjährigen Jubiläum des „International VELUX Awards“ widmet sich die aktuelle Ausgabe den bisherigen Wettbewerbsbeiträgen und stößt zugleich eine Debatte über die Zukunft der Architekturausbildung an.

Tageslicht als BaustoffDas VELUX Daylight & Architecture Magazin hat sich seit seiner ersten Erscheinung im Jahr 2005 als eine Plattform etabliert, die einen intensiven Dialog mit ArchitektInnen und PlanerInnen fördert und Diskussionen über Architektur ganz allgemein und Tageslicht im Besonderen anregt. Das Magazin, welches zwei- bis dreimal pro Jahr erscheint, beschäftigt sich zudem mit Themen wie Lüftung und Raumklima, Altbausanierung, Klimaschutz und klimagerechtes Bauen.

Die Ausgabe #21 wirft einen Blick auf die bisherige Entwicklung des „International VELUX Awards“ und dokumentiert die wichtigsten Themen, mit denen sich die Studierenden der Architektur in ihren Entwürfen beschäftigt haben. Neben den bisherigen SiegerInnen des Awards kommen auch die Lehrbeauftragten der Architekturfakultäten zu Wort.

 

Der Wettbewerb gehört mittlerweile zu den größten internationalen Studentenwettbewerben weltweit. Seit den Anfängen im Jahr 2004, als 250 Beiträge aus Europa registriert wurden, erlebte der Wettbewerb ein stetiges Wachstum bis hin zu einer Rekordbeteiligung 2012 mit fast 1.000 Projekten aus 59 Ländern in aller Welt. Insgesamt waren es seit 2004 fast 4.000 Arbeiten aus über 60 Ländern. Auch die Qualität der Einreichungen ist im Laufe der Jahre durch die ideenreiche und praktische Herangehensweise der Studierenden und den Einsatz verschiedener Medien und Simulationsprogramme beachtlich gestiegen. Durch den Wettbewerb, der mit insgesamt 30.000 Euro dotiert ist, eröffnet sich für junge ArchitektInnen auch die Möglichkeit, ihre Arbeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Daylight & ArchitectureUnter dem Motto „Light of Tomorrow“ wurden Studierende der Architektur heuer zum sechsten Mal dazu ermutigt und herausgefordert, sich mit dem Thema Tageslicht im weitesten Sinn kritisch und innovativ auseinanderzusetzen, um ein Verständnis für die Relevanz des Themas im Alltag zu bekommen und sich über dessen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bewusst zu werden. Ziel ist es, die Grenzen von Tageslicht in der Architektur zu erweitern und in Zusammenhang mit Ästhetik, Funktionalität, Nachhaltigkeit und dem Zusammenspiel von Gebäude und deren Umgebung zu bringen.

Die Beiträge reichen von städtebaulichen Konzepten bis zu Materialexperimenten und von konkreten Gebäudeentwürfen bis zu spekulativen Ideen, die darauf abzielen, Tageslicht an bislang völlig lichtlose Orte zu bringen. Die im Magazin vorgestellten Projekte sind nach Themenkreisen gegliedert, die besonders häufig behandelt wurden: „Tageslicht im Untergrund“, „Tageslicht und Materialien“, „Adaptive Gebäudehüllen“, „Tageslicht und Wahrnehmung“, „Wohn-Licht“, „Tageslicht in der Stadt“ sowie „Tageslicht speichern“. In den letzten drei Ausgaben haben sich Studierende auch zunehmend dem Thema „Licht und Gesundheit“ angenommen, was dafür spricht, dass dieses Thema auch bei den nächsten Veranstaltungen weiter eine wichtige Rolle spielen wird.

D&A Magazin

Jurymitglieder Award 2014; Copyright: VELUX

„Ganz offensichtlich teilen sich Licht und frische Luft eine wichtige Bedeutung für unsere Gesundheit. Auf eine sehr reale Art und Weise können wir nicht ohne das existieren, was uns die Sonne schenkt.“ meint dazu das Jurymitglied Craig Dykers vom norwegischen Architekturbüro Snøhetta.

 

 

 

 

IVA 2014 - D&A MagazinDie langjährige Erfahrung zeigt, dass die TeilnehmerInnen des „International VELUX Awards“ immer neue Fragen aufgreifen und neue Konzepte beim Umgang mit Tageslicht entwickeln. Schon die Wettbewerbsjury 2012 schrieb: „Die StudentInnen erforschen mit ihren Entwürfen so viele neue Aspekte des Tageslichts und zeigen uns damit, wie viel Arbeit noch vor uns allen liegt, wenn wir über morgen nachdenken, die Zukunft erfinden und das Tageslicht nicht als selbstverständlich hinnehmen wollen.“

Bei den diesjährigen Einreichungen erkannte die Jury einen starken Bezug zu sozialer Verantwortung und aktuellen Themen, die uns heute weltweit beschäftigen – wie soziale Probleme, Kriege und Umweltbewusstsein. Das Ergebnis dieser Auseinandersetzungen sowie die Auswahl der GewinnerInnen und Nominierungen werden bei der Preisverleihung am 30. Oktober 2014 im Wiener Semper Depot bekanntgegeben.

Das Magazin ist auch online als PDF Version verfügbar und sämtliche Siegerentwürfe und lobende Erwähnungen seit 2004 sind auf iva.velux.com dokumentiert.

Kommentare

Kommentare