Respektvoll Sanieren auf Dänisch

Respektvoll Sanieren auf Dänisch

Es sei Liebe auf den ersten Blick gewesen, als sie das alte Backsteingebäude in einer ruhigen Wohngegend nördlich von Kopenhagen für sich entdeckten, erzählt Familie Søndergaard. Uns verraten sie, wie sie es mit Licht und viel Respekt gegenüber der bestehenden Bausubstanz zu neuem Leben erweckten.

 

Haus sanieren - vorher         Haus sanieren - nachher
vor der Sanierung                                                      nach der Sanierung

Trotz des positiven ersten Eindrucks war den zukünftigen Bewohnern schnell klar, dass es einiger Änderungen bedarf, um dem Haus, das in den 80er Jahren erbaut wurde, frischen Wind einzuhauchen. Und so kam es dann auch – der Ausbau des Dachbodens und die gezielte Nutzung von Tageslicht über Dachflächenfenster machten es möglich, dass sich Familie Søndergaard heute in ihrem Heim rundum wohlfühlt.

Dachgeschoss sanieren

Der beauftragte Architekt hatte die Idee, das Haus über das Dach mit viel Licht zu versorgen und eine natürliche Belüftung sicher zu stellen. Die anfängliche Sorge, dass die vielen Fensterflächen die familiäre Privatsphäre einschränken würden, waren schnell vom Tisch: „Wir merkten sehr bald, dass niemand von draußen rein sehen konnte. Nicht mal die Nachbarn können uns beobachten“, zeigt sich Frau Søndergaard begeistert.

Heute ist die Familie froh, dass sie dem Rat des Architekten gefolgt ist. Die insgesamt 100 Quadratmeter Wohnfläche erscheinen in einem völlig neuen Licht. Die Dachflächenfenster erhellen neben dem Treppenhaus auch die beiden Schlaf- und das Badezimmer im Obergeschoß.

Dachgeschoss sanieren - vorher            Dachgeschoss sanieren - vorher
vor der Sanierung                                                         nach der Sanierung

Neben spannenden neuen Ausblicken, wird nun auch der Energieverbrauch reduziert. Selbst an bewölkten Tagen kommt man ganz ohne künstliche Beleuchtung aus und darüber hinaus spart man an sonnigen Wintertagen einiges an Heizkosten ein. Auf der Südseite des Daches wurden zusätzlich Sonnenkollektoren zur Warmwasseraufbereitung installiert, die die Haushaltskassa ebenfalls entlasten und sich zudem harmonisch ins Gesamtbild einfügen.

Kamineffekt - Haus sanierenAuch bei der Belüftung spielen die Dachflächenfenster eine wichtige Rolle: Durch die unterschiedlichen Niveaus ermöglichen sie den sogenannten Kamineffekt, der dafür sorgt, dass die warme, verbrauchte Luft über die höher gelegenen Dachflächenfenster abtransportiert wird, während über die tiefer liegenden Fenster sämtliche Räumlichkeiten wieder mit Frischluft versorgt werden. Damit wird ein gesundes Raumklima sichergestellt.

 

 

Haus sanieren - Markisetten Um eine übermäßige Überhitzung im Sommer zu verhindern, sind sämtliche Fenster mit außenliegenden Markisetten ausgestattet, welche per Knopfdruck elektrisch gesteuert werden können. Der Hitzeschutz sorgt für angenehmes Raumklima. Innenliegende Jalousien ermöglichen eine individuelle Lichtregulierung. Die Fenster und der Sonnenschutz lassen sich zudem völlig automatisch via Funkfernbedienung öffnen oder schließen und stellen damit ein angenehmes Innenraumklima sicher.

Dank durchdachter Planung, intelligenter Technik und viel Licht kann Familie Søndergaard heute das Leben im traditionellen Backsteinhaus ganz ungestört in vollen Zügen genießen.

 

Kommentare

Kommentare