Aus(sichts)zeit

Aus(sichts)zeit

So entkommt man der Hitzewelle

Der Sommer stellt uns derzeit auf eine harte Probe. Sehnen Sie sich auch schon nach einem kühlen Urlaubsort, um der Hitzewelle zu entkommen? Unser Tipp: Das dänische Helsingør! Mit angenehmen 14-20°C ist die dänische Hafenstadt um einiges kühler als viele andere europäischen Städte und bietet neben einer angenehmen Abkühlung kulturelle ebenso wie architektonische Highlights und darüber hinaus eine tolle Aussicht über den Sund bis nach Schweden.

An der dänischen Riviera

Während der Hitzewelle an die dänischen RivieraDer nördliche Teil der dänischen Insel Seeland ist ein attraktives Urlaubsgebiet, das wegen seiner schönen Strände auch als die „dänische Riviera“ bezeichnet wird. An der Nordwestspitze der Insel liegt Helsingør. Von hier laufen die großen Fährschiffe zum benachbarten Schweden aus.

Unweit des Kulturhafens Kronborg liegt das Badehotel Marienlyst. Hier tummelten sich bereits Anfang des Mitte des 19. Jahrhunderts Adelige ebenso wie Bürger, um sich zu erholen und zu vergnügen. Um 1900 wurde das Hotelareal von dem Architekten Rogert Moller um 25 Villen erweitert, die in unterschiedlichen architektonischen Stilen erbaut wurden.

 

Tradition UND Modernisierung

In den letzten Jahren wurden einige dieser Häuser mit größter Behutsamkeit renoviert und zugleich an den zeitgemäßen Wohnungsstandard angepasst. Ziel der Umbauten war es, die Schwächen des Bestands durch fachgerechte Restaurierung zu beheben, den Wohnkomfort zu erhöhen und im Einzelfall sogar die Wohnfläche zu vergrößern. Im Zuge dessen wurde einem bisher ungenutzten Dachboden neues Leben eingehaucht.

In der Villa mit dekorativer Giebelgestaltung, einer Holzveranda und einem kleinen Türmchen befinden sich im Erdgeschoß eine Eingangshalle, ein Arbeits-, Bade- und ein Wohnzimmer sowie eine großzügige Küche mit schönem Wintergarten. Auf der ersten Etage sind mehrere Schlafzimmer, Nassräume sowie ein großer Balkon angelegt.

Tradition & Moderne - so entkommt man der Hitzewelle

Vom ungenutzten Dachboden zur Wohnoase

Wohnoase am dänischen Meere - so entkommt man der Hitzewelle

Im Zuge der Adaptierungsarbeiten wurde die ungenutzte Wohnraumreserve unter Dach in eine Wohnoase mit Rückzugsmöglichkeiten verwandelt. Hierfür wurden Dachflächenfenster und Klapp-Schwingfenster behutsam in die Dachhaut eingefügt, um natürliches Licht und großzügig Ausblicke auf den Sund und die Umgebung zu gewährleisten.

Den modernen Anforderungen entsprechend wurde die historische Villa auch zur Gänze auf ein intelligentes Gebäudemanagementsystem umgestellt, das Lichtszenarien ebenso wie Fenster und Rolläden
automatisch steuern kann.

Dachausbau - keine Spur einer Hitzewelle

Die Renovierung brachte insgesamt ein harmonisches Gesamtergebnis hervor, das Geschichte und Moderne verbindet und den Zeitgeist spürbar macht. Machen Sie sich doch selbst ein Bild und gönnen Sie sich gleichzeitig eine Brise Sommerfrische!

Kommentare

Kommentare