Gemeinsam für eine bessere Welt

Gemeinsam für eine bessere Welt

Gemeinsam für eine besser Welt

Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (Corporate Social Responsibility) ist ein wichtiger Teil der VELUX Philosophie. Der freiwillige Beitrag zu einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Wirtschaft über die gesetzlichen Vorgaben hinaus ist für uns selbstverständlich.

Jedes Unternehmen trägt Verantwortung – gegenüber seinem sozialen Umfeld genauso wie gegenüber der Umwelt. Nur wenn diese Verantwortung nach innen und nach außen tatsächlich gelebt wird und nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, wird umfassendes, nachhaltiges Wirtschaften möglich.

Ein gutes Produkt …

Tageslicht und frische Luft sind unser Metier: Wir bringen seit mehr als 75 Jahren beides unter die Dächer und können dazu beitragen, Lebensqualität und Wohnkomfort der Menschen zu verbessern.

… weiter denken.

Mehr Lebensfreude daheim
Als erfolgreiches Unternehmen leben wir nicht nur für den Moment, sondern möchten auch unseren Beitrag für die Zukunft leisten. Daher fließt fast die Hälfte des Reingewinns der VKR Holding A/S – Eigentümerin der VELUX Gruppe – in VELUX Stiftungen. Diese unterstützen mit einem Spendenbetrag von 155 Mio. € wissenschaftliche, ökologische, soziale und kulturelle Projekte. Mit den Initiativen Active House oder dem  Healthy Homes Barometers  wollen wir zum einen aufzeigen, wie wichtig Wohngesundheit ist und dass zum anderen nachhaltiges, leistbares Bauen und Renovieren möglich ist. Im Zuge unseres Active House Awards beschäftigen wir die Köpfe vielversprechender junger ArchitektInnen mit gesellschaftsrelevanten Themen wie z. B. „Nachverdichtung und Nachhaltigkeit“ im Jahr 2016 .

Besonders gern unterstützen wir lokal gemeinnützige Vereine. So wurde beispielsweise letztes Jahr im Rahmen eines Gewinnspieles anlässlich des Jubiläums der VKR-Gruppe die Pfadfindergruppe Lustenau als Sieger ermittelt: Ihr Pfadi-Heim wurde mit neuen Dachflächenfenstern ausgestattet, die Kinder können nun bei ausreichend Tageslicht und frischer Luft spielen, basteln, malen und sich beim Tischfußball austoben.

Große Ideen – kleiner Fußabdruck

Unser ökologischer Fußabdruck
Bei allen großen Ideen wollen wir eines klein halten: unseren ökologischen Fußabdruck.

97 % unseres Fertigungsmülls (Holz, Stahl, Aluminium, Glas) werden recycelt oder zur Energiegewinnung verwendet. Unsere Vision: Wir möchten einen Fertigungskreislauf erreichen, der absolut keinen Müll verursacht. Wir leben schon jetzt eine sogenannte Kreislaufwirtschaft, die wirtschaftliches Wachstum von der Rohstoff-Verwendung entkoppelt.

 
Alle Produktionsstandorte sind umfassend zertifiziert

Alle unsere Produktionsstandorte sind nach wichtigen Kriterien in den Bereichen Qualität, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit zertifiziert.

Nachhaltiges Holz für VELUX Fenster

98 % des Holzes für VELUX Fenster kommt aus zertifizierten, nachhaltigen Wäldern. Das ist mehr als drei Mal so viel wie der weltweite Durchschnitt.

Reduzierter CO2-Ausstoß

Wir haben unseren CO2-Ausstoß in unseren Produktionsstätten seit 2007 um 26 % reduziert. Unser Ziel ist die Einsparung von 50 % bis 2020.

 

Der Spirit von VELUX

Villum Kann Rasmussen, VELUX Gründer

„Nicht ich sollte die Anerkennung für den Aufbau des Unternehmens bekommen, sondern unsere talentierten und erfinderischen Mitarbeiter.“ Villum Kann Rasmussen, VELUX Gründer

 

VELUX Team-Spirit
Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Ihre Zufriedenheit liegt uns daher am Herzen. Der Wert bei Zufriedenheit und Motivation ist nach einer aktuellen Umfrage sogar überdurchschnittlich hoch und die Mitarbeiter arbeiten im Durchschnitt 14 Jahre bei VELUX Österreich. Auch Gleichberechtigung wird groß geschrieben: Beispielsweise sind zwei von vier Abteilungsleitern Frauen.

Den gesamten VELUX CSR Report zum Nachlesen finden Sie hier.

Kommentare

Kommentare