Sonnenenergie – einmal anders!

Sonnenenergie – einmal anders!

Die neu Sporthaller der Polizei Salzburg

Sport bei besten Bedingungen: Unsere Polizei tut alles, um fit zu bleiben. Dank zusätzlicher Dachfenster bietet die neu sanierte Sporthalle in Salzburg reichlich Tageslicht und viel Bezug zur Außenwelt.

Um den Extremsituationen gewachsen zu sein, mit denen Polizisten von einer Sekunde auf die andere konfrontiert sein können, sind mentale und psychische Stärke sowie körperliche Fitness gefragt. Die Polizei Salzburg trainiert Muskeln und Ausdauer in einer architektonisch außergewöhnlichen Sporthalle, die in den letzten Jahren in Etappen saniert wurde. Im Zuge der Sanierung wurden die Dachfenster erneuert und Flachdachfenster ergänzt – nun dringt zusätzliches Tageslicht tief in die inneren Bereiche des Gebäudes.

Mehr Effizienz beim Indoor-Training

Keine Frage, Sport im Freien macht Spaß und ist auch besonders effizient. Die Bewegung in der freien Natur, die Sauerstoffzufuhr, der Sonnenschein und damit die Vitamin-D-Aufnahme – all das beflügelt und spornt zu Top-Leistungen an. Indoor-Sport kann jedoch genauso effektiv sein, wenn man die entsprechenden Voraussetzungen schafft wie z. B. ausreichend Tageslicht, reichlich Frischluftzufuhr sowie großzügige Ausblicke ins Freie. Grünpflanzen in den Trainingsbereichen tragen ebenfalls zu einem vitalisierenden Ambiente bei.

Damit wurde ein weiterer wichtiger Schritt getan, dass düstere, lediglich von künstlichem Licht erhellte Sporthallen der Vergangenheit angehören.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Drei Mal mehr Tageslicht von oben – drei Mal mehr Elan!

Damit für die Salzburger Polizei die bestmöglichen Trainingsvoraussetzungen gewährleistet sind, wurde die Sporthalle 2016 saniert: Dachhaut und Seitenfassadenplatten wurden komplett entfernt und erneuert. „Durch verschiedene undichte Stellen vor allem bei den Anschlüssen war das Dach sanierungsbedürftig“, so der für den Umbau verantwortliche Architekt, Dipl.-Ing. Martin Rainer-Schöpf. Dabei bot sich die Gelegenheit, die Tageslicht-Einstrahlung deutlich zu erhöhen und zu verbessern: Es wurden zusätzliche Flachdachfenster ergänzt, um die zentrierten Sportbereiche ebenso ausreichend mit Tageslicht zu versorgen – schließlich bewirkt Licht von oben besonders bei diffusem Himmel drei Mal so viel wie Licht von der Seite. Ein weiterer positiver Effekt: Künstliches Licht kann nun eingespart und so zusätzlich ein signifikanter Beitrag zur Energieeffizienz geleistet werden.

Viel Tageslicht im FitnessraumSpektakuläre Aussicht auf die Salzburger Bergwelt

 

Durch die Lichtkuppeln dringt Tageslicht von oben in die Sporthalle.

1:0 fürs Tageslicht

Die positiven Auswirkungen, die das Tageslicht auf die Räumlichkeiten in der Sporthalle hat, sind unübersehbar: Sie wirken nun hell, freundlich, nach draußen zur Natur und zum Tageslicht hin geöffnet und setzen das wunderschöne Panorama der Salzburger Berglandschaft optimal in Szene. Schließlich sind Tageslicht, Luft und Ausblick eine Wohltat für die Seele und tragen auch zur mentalen Fitness bei. Die Polizeisporthalle Salzburg ist ein Paradebeispiel dafür, dass man mit Tageslicht ein völlig neues Innenraumgefühl schaffen kann, auch wenn die grundlegende Formensprache beibehalten wird.

Der Trainingstempel der Salzburger Polizei

Ob von außen oder von innen – die neue Sporthalle besticht mit außergewöhnlicher Formgebung. Großzügig dimensioniert und doch gemütlich, sportlich und luftig, so zeigt sie sich den Sportlern und setzt mit ihrem durchgängigen Belichtungs- und Belüftungskonzept wichtige Impulse in Bezug auf die Versorgung mit natürlichem Licht und frischer Luft – beides wichtige Voraussetzungen für effektives Training und Freude am Sport.

 

Fotos: Patricia Weisskirchner
Architekt: Hochbauamt Stadt Salzburg

Kommentare

Kommentare